ANDRITZ Successfully Starts up New Production Technologies and Equipment for the Extension of SCA’s Östrand Pulp Mill, Sweden

GRAZ, AUGUST 6, 2018. International technology Group ANDRITZ has successfully completed the start-up of new production technologies and equipment for the extension of SCA’s Östrand pulp mill in Timrå, Sweden.

ANDRITZ supplied the following equipment for the SCA Östrand mill: a complete debarking plant with two parallel debarking and chipping lines each consisting of a PowerFeed de-icing conveyor, a hydrostatically supported debarking drum for a capacity of 425 m3 sob/h and measuring 5.5 x 39 meters, and a horizontally fed, XL-size HHQ-Chipper

Source: ANDRITZ

operating with a TK-IV knife system. The delivery also includes two new-generation HQ-Press bark presses resulting in excellent bark dry content, as well as modernization of the existing chip handling system; the new innovative EvoDry pulp drying system with its energy-saving technologies that substantially reduce the mill’s operating costs, including a boiler exhaust energy recovery system, fine screening, a twin wire dewatering system with a fully automatic tail threading system to meet strictest health, safety, and environmental regulations, a new-generation sheet dryer for lowest downtime and fast start up, as well as a cutter and two baling lines; new recausticizing machinery including a LimeGreen green liquor filter enabling efficient green liquor filtration with a minimum of waste going to landfill, two LimeFree centrifuges for dregs, LimeSlake technology, LimeWhite white liquor disc filter to optimize white liquor quality, and LimeDry lime mud disc filter upgrade;

ANDRITZ LimeFlash technology, enabling a substantial increase in the capacity of the existing lime kiln without the need to invest in a new lime kiln. The delivery also included upgrade of the existing wood dust burning system, which ANDRITZ supplied in 2011 in order to support the new increased lime kiln capacity.

Substantial increase in the recovery boiler capacity from 3,300 to 5,000 tds/d. The existing boiler was supplied by ANDRITZ in 2006 and had already been designed to enable a major extension by moving the boiler side wall and widening the heating surfaces of the superheater, boiler generation bank, and economizers. The boiler extension by moving the side wall allows optimum flue gas flux before and after the rebuild, which has great benefits compared to traditional technology for expanding the recovery boiler by moving its front wall. The total increase of the boiler width was 3.8 meters. In addition to boiler enlargement, one additional ESP°(electrostatic precipitator) chamber and feed water pump were added.

The mill expansion was one of the largest industrial investments in Sweden and the largest ever in northern Sweden. SCA Östrand is doubling its annual production capacity from 430,000 to 900,000°tons, thereby becoming the largest mill in the world for softwood kraft pulp.

___________________________________________________________________________________

Graz, 6. AUGUST 2018. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ nahm neue Produktionstechnologien und -ausrüstungen für den Ausbau des SCA-Zellstoffwerks Östrand in Timrå, Schweden, erfolgreich in Betrieb.

ANDRITZ lieferte folgende Ausrüstungen für das SCA-Werk in Östrand: eine komplette Holzentrindungsanlage mit zwei parallel angeordneten Entrindungs- und Hackschnitzellinien, bestehend aus jeweils einer PowerFeed-Enteisungseinheit, einer hydrostatisch gelagerten Entrindungstrommel für eine Kapazität von 425 m³ pro Stunde (mit Rinde) und mit einer Größe von 5,5 x 39 Meter, sowie einer horizontal-beschickten HHQ-Chipper-XL-Hackmaschine, die mit einem TK-IV Messersystem betrieben wird. Die Lieferung enthält weiters zwei HQ-Press-Rindenpressen der neuen Generation, die einen sehr hohen Rindentrockengehalt erzielen, sowie die Modernisierung des bestehenden Hackschnitzeltransports.

Das neue, innovative EvoDry-Zellstofftrocknungssystem mit energiesparenden Technologien, welche die Betriebskosten des Werks deutlich senken. Das System enthält Energierückgewinnung aus der Kesselabwärme, eine Feinsortierung sowie ein Doppelsiebentwässerungssystem mit vollautomatischer Bahnüberführung, das die strengsten Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltvorschriften erfüllt; weiters einen Bahntrockner der neuen Generation mit kurzen Stillstandszeiten und schneller Inbetriebsetzung sowie einen Bogenschneider und zwei Ballenlinien.

neue Rekaustifizierungsmaschinen, darunter ein LimeGreen-Grünlaugenfilter für effiziente Filtration der Grünlauge mit minimaler Deponie-Abfallmenge, eine LimeFree-Zentrifuge für Trübstoffe, die LimeSlake-Technologie, einen LimeWhite-Weißlaugen-Scheibenfilter zur Optimierung der Weißlaugenqualität sowie Umbau des LimeDry-Kalkschlamm-Scheibenfilters.

ANDRITZ-LimeFlash-Technologie, die eine erhebliche Kapazitätserhöhung des bestehenden Drehrohrofens ermöglicht, ohne notwendige Zusatzinvestition in einen neuen Drehrohrofen. Der Lieferumfang umfasst auch den Umbau des bestehenden Verbrennungssystems für Holzstaub, das 2011 als Unterstützung für die neue, erhöhte Kapazität des Drehrohrofens von ANDRITZ geliefert wurde.

Deutliche Erhöhung der Kapazität des Rückgewinnungskessels von 3.300 auf 5.000°Tagestonnen. ANDRITZ lieferte 2006 den bestehenden Kessel, für den bereits – für einen späteren großen Umbau – eine mögliche Verschiebung der Seitenwand und die Verbreiterung der Heizflächen des Überhitzers, der Dampferzeugungsbank (BGB) und der Economizer eingeplant wurden. Der Kesselumbau durch Verschiebung der Seitenwand ermöglicht eine optimale Rauchgasströmung vor und nach dem Umbau, was im Vergleich zur konventionellen Technologie für die Erweiterung von Rückgewinnungskesseln durch Verschiebung der Vorderwand große Vorteile bietet. Die Gesamterhöhung der Kesselbreite betrug 3,8 m. Neben der Erweiterung des Kessels wurden eine weitere ESP-Kammer (E-Filter) sowie eine Speisewasserpumpe hinzugefügt.

Der Ausbau des Werks war eine der größten Industrieinvestitionen Schwedens und die bisher größte im Norden des Landes. SCA Östrand verdoppelt die Jahreskapazität von 430.000 auf 900.000 Tonnen und wird damit zum weltweit größten Hersteller von Langfasersulfatzellstoff.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*